veröffentlicht von Isabel

Isabel started her dual studies in Business Development Management at Sidekick in 2018 and successfully completed them in 2020. As a junior consultant, she supports clients in the development of strategies all the way to operational implementation. She balances her work with hobby gardening and cooking.

Seit knapp einem Jahr verwenden wir bei Sidekick Network den Growth Hacking Ansatz. Doch was genau ist Growth Hacking eigentlich?

Growth Hacking ist ein Ansatz der sich aus den Bereichen Marketing, Programmierung und Daten zusammensetzt. Es werden viele kleine Experimente getestet, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Dabei werden stetig Daten gesammelt, um Entscheidungen zu treffen und neue Ideen zu generieren. Somit lässt sich feststellen, welche Growth Hacks funktioniert haben.
Die Kunst beim Growth Hacking ist es, aus einem Experiment kein Projekt zu machen oder sich durch lange Prozesse aufhalten zu lassen. Es geht darum schnell und einfach Ideen zu testen und auszuwerten, um Wachstum zu generieren.

Wenn Dich das Thema Growth Hacking interessiert, ist das Buch von @Sean Ellis und @Morgan Brown „Hacking Growth“ sehr empfehlenswert. Dort werden viele praktische Beispiele und Anleitungen zu der Umsetzung der Methode gegeben.

#growthhacking #growth #data #experiment #ideas #sidekicknetwork #selectedexperts

Das könnte dich auch interessieren …

Einer für alle, alle für einen – Nur im Team sind wir stark!

Einer für alle, alle für einen – Nur im Team sind wir stark!

Einer für alle, alle für einen – Nur im Team sind wir stark!

Die Kompetenz der Teamfähigkeit wird in nahezu jeder Stellenanzeige für ein Projekt groß geschrieben – zurecht, wie wir finden! Doch warum ist Teamarbeit überhaupt sinnvoll und welche Tipps haben wir für eine effiziente Teamarbeit?

Erfahre mehr in unserem neuen Beitrag zum Thema Teamarbeit und unseren Tipps zur Optimierung dieser!

Soft Skills im Consulting

Soft Skills im Consulting

Die Relevanz von Soft Skills nimmt immer weiter zu, denn mittlerweile gibt es genug Menschen mit ähnlichen oder gar gleichen Fach- und Toolwissen. Für Beratende wird es somit umso schwieriger aus der Masse hervorzustechen, weswegen viel Wert auf den Umgang mit Menschen und Situationen gelegt wird.