veröffentlicht von Isabel

Wer kennt es nicht: Ablenkungen lauern überall und unterbrechen uns bei der Arbeit.

Besonders im Home Office ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass uns tausend Sachen begegnen und einfallen, die im Haushalt erledigt werden müssen.

Doch wie schafft man es sich trotz der Ablenkungen auf die Arbeit zu fokussieren?

Hier sind ein paar Tipps, die Dir helfen können:

Zeiten einteilen
Definiere klar für Dich wann Du arbeitest und wann Du Dich um Themen, wie Aufräumen, Wäsche waschen, etc. kümmerst. So stellst Du Dich unterbewusst darauf ein, wann Du Dich mit was beschäftigst und kannst Deine Zeit besser einteilen.

Terminblocker setzen
Stelle Dir Terminblocker ein, um ungestört am Stück arbeiten zu können. So stellst Du sicher, dass Du nicht durch unerwartete Termine gestört wirst. Bei einigen Programmen wie zum Beispiel Outlook kannst Du auch die Statusfunktion nutzen und Deinen KollegInnen so zeigen, ob Du gerade verfügbar oder beschäftigt bist.

Arbeitsplatz frei räumen
Um klare Gedanken zu fassen, ist die Umgebung ein ausschlaggebender Faktor. Räume den Arbeitstisch frei von sämtlichen Gegenständen und lasse nur die für die Arbeit relevanten Gegenstände auf dem Tisch. Auch die nähere Umgebung sollte aufgeräumt sein, sodass Du Dich auf die Dinge direkt vor Dir konzentrieren kannst. 

Musik oder komplette Stille
Finde für Dich selbst heraus, was am besten funktioniert. Manche Menschen benötigen absolute Stille um sich konzentrieren zu können, andere brauchen ein Hintergrundgeräusch. Für Hintergrundgeräusche kannst Du entweder Musik anmachen, auf Spotify gibt es sogar spezielle Listen dafür oder Videos einschalten, wo andere Menschen sich bei Lernen und Arbeiten gefilmt haben. (Ja, das gibt es tatsächlich! 😉 )

Unterstützung von Apps
Mittlerweile gibt es auch einige Apps auf dem Markt, die Dir dabei helfen sollen, fokussiert zu arbeiten. Dabei gehen diese Apps meist nach der Pomodoro-Technik vor und belohnen Dich mit einer virtuellen Pflanze, die wächst je länger Du produktiv bist. Falls Dir das zu verspielt ist, kannst Du auch einfach einen Timer auf 25 Minuten stellen und in diesen 25 Minuten arbeitest Du konzentriert an einer Aufgabe. Sind die 25 Minuten um, kannst Du 5 Minuten Pause machen und dann das Ganze wiederholen.

DAs könnte dich auch interessieren …

Tipps für die Projektplanung

Tipps für die Projektplanung

Dein Unternehmen hat Dich damit beauftragt ein neues Projekt zu planen und du weißt nicht, wo du anfangen sollst?...