Netzwerken während einer Pandemie?

Netzwerken während einer Pandemie?

Gerade in der Pandemie ist es wichtig, den Kontakt zu seinen Mitmenschen nicht zu verlieren und man ist mehr den je auf die Unterstützung seines Netzwerkes angewiesen. 

Doch wie netzwerkt man, wenn Business Lunches und „auf einen Kaffee“ treffen, wegfallen?

Bleibe authentisch

  • Netzwerken, unabhängig ob online oder offline funktioniert nur, wenn man sich selbst treu bleibt und authentisch anderen gegenüber auftritt. Verstelle Dich nicht nur um anderen zu gefallen, sondern verknüpfe Dich mit Leuten, mit denen Du eine langfristige Beziehung aufbauen möchtest.

Pflege Dein bestehendes Netzwerk

  • Gerade jetzt ist es wichtig, den Kontakt zu seinem bisherigen Netzwerk aufrecht zu erhalten und zu pflegen. Kontakte und Beziehungen, die über die Pandemie hinweg bestand haben, sind sehr wertvoll und zeigen, auf welche Kontakte man sich verlassen kann.
    Mache Dir eine Liste, welche Kontakte Du unbedingt aufrechterhalten willst und schreibe den Leuten entweder eine Nachricht oder verabrede Dich mit ihnen zu einer virtuellen Kaffeerunde.

Nimm an Online Events teil

  • Dadurch das derzeit keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können, ist das Angebot an Online Events so hoch wie noch nie. Jeden Tag und zu jeder Uhrzeit finden zahlreiche Veranstaltungen mit unterschiedlichsten Themenschwerpunkten statt. Suche Dir Events aus, die von Interesse für Dich sind und besuche diese. Verknüpfe Dich in Diskussionsrunden mit den Teilnehmenden oder auch mit den Speakern. Gleichzeitig kannst Du über die Teilnahme am Event auf deinen Social-Media-Kanälen berichten und somit Content generieren. 

Sei aktiv auf deinen Social-Media-Kanälen

  • Verknüpfe Dich aktiv mit Leuten aus Deiner Branche oder Deiner Region.
    Teile Deine Gedanken zu den aktuellen Business Themen entweder in eigenen Beiträgen oder als Kommentar unter Postings von anderen, so trittst Du mit Leuten in den Austausch.

Tritt Online Communities bei

  • Online Communities findest Du zu den verschiedensten Themenbereichen. Tausche Dich hier mit Gleichgesinnten aus und knüpfe so Kontakte mit Leuten aus der gleichen Branche oder denselben Interessen.
Wie steigt man remote in ein neues Projekt ein?

Wie steigt man remote in ein neues Projekt ein?

Der Start in einem neuen Projekt ist immer eine spannende Herausforderung. Das Arbeitsumfeld ist neu, die KollegInnen kennt man noch nicht und je nachdem muss man auch erstmal das Unternehmen kennenlernen.

Insbesondere ist der Start in ein neues Projekt schwierig, wenn dieser remote passiert. 

Bevor Du das Projekt startest oder neu in dem Unternehmen bist, kannst Du vorab die Social-Media-Kanäle des Unternehmens sowie dessen Blog durchstöbern, um ein Gefühl für die aktuellen Themen zu bekommen.

Im ersten Schritt ist außerdem die Einrichtung und Verwendung von unternehmensspezifischer Hardware und Software essentiell, um die Infrastruktur für das Projekt zu sichern. 

Wenn das Unternehmen ein Intranet besitzt schau nach, ob Du dort hilfreiche Informationen, Communities oder Beiträge findest die Dir Aufschluss über die Unternehmenskultur und die Arbeitsweise geben. 

Für die ersten Tage ist es zudem ratsam, sich einen Plan zu machen um möglichst schnell das Projekt und die Aufgaben zu überblicken. Wenn das Projektteam digitale Tools nutzt, um die Arbeit zu organisieren, nimm Dir Zeit die einzelnen Aspekte durchzugehen.

Zusätzlich kannst Du mit KollegInnen zu Beginn Video-Termine vereinbaren, um sie kennenzulernen und mehr über das Projekt zu erfahren.

Home Office – wichtige Rituale

Home Office – wichtige Rituale

Mittlerweile sind zahlreiche ArbeitnehmerInnen seit einem Jahr im #homeoffice.

Doch wie schafft man es eine Arbeitsroutine aufrecht zu erhalten?

  1. Beginne jeden Tag um dieselbe Uhrzeit!
    So kann sich dein Körper merken, ab wann er in den Produktivmodus schalten muss.
  2. Finde einen Ausgleich!
    Versuche Dir zuhause einen Ausgleich zu schaffen wie z.B. Yoga oder Malen. So kannst Du neue Energie sammeln.
  3. Mache immer wieder kleine Pausen, in denen du aufstehst und dich kurz bewegst.
    Selbst wenn es nur der Weg zur Kaffeemaschine ist, dein Kreislauf kommt dadurch wieder in Schwung und du kannst dich besser auf die nächste Aufgabe konzentrieren
  4. Richte Dir nach Möglichkeit einen Arbeitsplatz ein.
    Wenn du keine Möglichkeit hast, einen separaten Raum oder Tisch für die Arbeit zu nutzen räume beim Feierabend deine Arbeitssachen zusammen: Idealerweise verstaust Du die Sachen in einer Tasche. So kannst du auch physisch von der Arbeit abschalten.
  5. Bleibe mit Deinen Kollegen im Kontakt!
    Richtet euch einen Termin in der Woche ein in dem ihr über alles mögliche reden könnt, sei es privat oder beruflich. Oder verabredet Euch zum virtuell gemeinsamen Workout.

Welche Rituale hast Du Dir im Home Office geschaffen?

#sport #break #ritual #routine #worklifebalance #sidekicknetwork

5 Tipps für ein effektives virtuelles Meeting

5 Tipps für ein effektives virtuelles Meeting

  1. Schalte Deine Kamera ein!
    Damit Deine KollegInnen Dich besser verstehen ist es wichtig, dass sie Dich nicht nur hören, sondern auch Deine Mimik und Gestik sehen können. So werden Missverständnisse vermieden und der gemeinsame Austausch gefördert.
  2. Prüfe Deinen Hintergrund!
    Setze Dich vor einen Hintergrund, der nicht von Dir ablenkt. Alternativ bieten die meisten Videokonferenz-Anbieter auch virtuelle Hintergründe.
  3. Checke Deine Internetverbindung und den Ton,
    … sodass Dich die KollegInnen klar und deutlich verstehen können.
  4. Verzichte auf Multitasking!
    Wir kennen es alle: Das Meeting passt gerade nicht in den Kalender und man muss noch dringend eine Aufgabe erledigen. Doch ein virtuelles Meeting bedarf Deiner Aufmerksamkeit genauso wie ein Präsenztermin. Nur wenn Du Dich voll und ganz auf das Meeting konzentrierst, wird es effektiv sein.
  5. Erstelle eine Agenda!
    Besonders in virtuellen Meetings ist es wichtig den Teilnehmenden eine Agenda und ein Ziel des Meetings zu vermitteln. Ansonsten wird aus dem Meeting schnell ein durcheinander und die Teilnehmenden verlieren ihre Aufmerksamkeit.

#interview #virtual #meeting #jobkarriere #sidekicknetwork #selectedexperts

Kaffeepause im Home Office

Kaffeepause im Home Office

Einmal pro Woche macht unser Team eine gemeinsame virtuelle Kaffeepause. Hier besprechen wir ausschließlich Themen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben, um einfach mal den Kopf freizubekommen. Es wurden bereits fleißig Buchtipps und Podcasts ausgetauscht sowie diverse Serien diskutiert.

Wie ist das bei Euch? Habt Ihr auch eine digitale Kaffeepause? Über welche Themen tauscht Ihr Euch gerne mit KollegInnen aus?

#homeoffice #pause #coffeetime #videocall #sidekicknetwork